Usui-Reiki

Da meiner Meinung nach, sowohl im Internet als auch in diversen Büchern schon genügend Infos zu Reiki vorhanden sind, möchte ich hier meine Sichtweise darstellen und erläutern.

Was ist Reiki?

"Reiki" heißt in etwa "Universelle Göttliche Lebenskraft", wobei das Wort "Ki" für die Lebensenergie steht. Diese universelle Lebensenergie ist in vielen anderen Kulturen auch bekannt als "Qui", "Chi", "Prana“, etc.

Bei einer Reiki-Behandlung wird diese Energie als Kanal (Reiki-Behandler) dem Klienten weitergeleitet, um somit die Selbstheilungskräfte und Blockaden auf Körperlicher und Energetischer Ebene zur Lösung anzuregen.

Um Resultate zu erzielen, empfehle ich in der Regel 4 Anwendungen. Es können auch mehr Anwendungen gegeben werden, wenn man dies möchte bzw. benötigt. Bei weniger Anwendungen kann es sein, dass sich die Energien nicht so ganz entfalten können.

Gerade bei Tieren schlägt Reiki sehr gut an, Sie können dadurch entspannen , Blockaden sich dadurch lösen und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Ideal auch zur harmonisierung von Stall oder Umfeld.

Aber auch nicht zu vergessen zur Sterbebegleitung.

Ich selbst bin in verschiedene System wie Usui,Kundalini,Drachenreiki ausgebildet.

Bei den Einweihungen gibt es 4 Grade:

Der erste Grad ist dazu da, um uns wieder mit der universellen Quelle zu verbinden und uns zu festigen.

Oft konnte ich schon beobachten, wie nach dem ersten Reiki-Grad viele Schüler ihre Mitte bzw. ihren eigenen Weg gefunden haben. Ich sehe es so in etwa als Einstieg in die Spiritualität bzw. als Hilfestellung, um individuell seinen eigenen Weg zu finden.

Der zweite Grad ermöglicht dem Schüler, die Reiki-Energie besser zu kanalisieren und kann anhand von bzw. durch Reiki-Zeichen ungehindert durch Raum und Zeit geschickt werden. Dies ermöglicht somit auch, dass Karma-Auflösungen vollzogen werden können und/oder zur Behandlung dienen kann, die zum Verstärken der Energien beitragen.

Die Zeichen finden auch bei energetischen Hausreinigungen Verwendung oder ganz simpel auch zum Schutz der eigenen Person (Energie).

Beim zweiten Grad sind das 3 Zeichen, die eingeweiht und gelehrt werden.

Beim dritten Grad, dem sogenannten Meistergrad wird ein drittes Zeichen eingeweiht und gelehrt.

Dieses Zeichen ist mehr für den Schüler selbst, um sich zum Bsp. zu schützen und die eigene Entwicklung zu unterstützen.

Das Meisterzeichen findet bei Einweihungen im sogenannten vierten Grad Anwendung, um die Einweihungen vornehmen zu können.

Meister und Lehrergrad kann Einzeln aber auch entsprechend nach alter Lehre gemeinsam weitergegeben werden.

Die Reiki-Grade gebe ich in Einzelseminaren weiter, jedoch auch als Ferneinweihung, wobei Urkunden und Seminarunterlagen inklusive sind.


reikihandssymbol